Archive Juni 2014

Jungschützen rockten das St. Stephanus Jubiläum

Jungschützen rockten das St. Stephanus Jubiläum

Foto

Am Samstag den 21. Juni 2014 zog eine Delegation der Schützengilde St. Hubertus im Sternmarsch zum Festgelände der St. Stephanus Schützen. Anwesend waren neben dem aktuellen Königspaar, Fahnenoffizieren, Vorständen auch erstmalig einige Jungschützen. Dank unseren Jungschützen wurde richtig gut gefeiert und gerockt. Das Zelt bebte. Vielen Dank an unsere Jungschützen. Ihr wart geil!!

 

Bedrohung für Leib und Leben?

Bedrohung für Leib und Leben?

K800_DSC_3787Ganz im Gegenteil!! Auch ohne Androhung von körperlicher Gewalt haben unsere Offiziere wieder alles gegeben, um ein tolles Schützenfest zu feiern. Auch unsere Gildemeister sorgten zusammen mit den Offizieren und dem nötigen Engagement und tatkräftiger Unterstützung dafür, dass unser Schützenfest ein voller Erfolg war. Danke an Euch alle. Ihr wart klasse!! Super Leistung und weiter so im nächsten Jahr.

Alfons Heller ist Schützenkönig 2014

Alfons Heller ist Schützenkönig 2014
Alfons Heller und Ulla Böing Schützenpaar 2014

Alfons Heller und Ulla Böing Schützenpaar 2014

Die am Samstagmorgen 152 angetretenen Schützen mussten in diesem Jahr ausnahmsweise sehr früh aufstehen, denn sie mussten in den Venn zum amtierenden König Christoph Wittag marschieren. Daher begann die Schützenmesse schon um 8:00 Uhr in der Frühe. Einigen unserer Schützen steckte der Besuch der Diskoveranstaltung vom Vorabend noch förmlich in den Knochen. Dieser war in diesem Jahr sehr gut besucht und DJ Annes hat mit seinem Team wieder klasse Musik für die Jugendlichen gespielt.

Auf dem Schulhof angekommen, begann das Vogelschießen mit den Schüssen der Ehrengäste und des amtierenden Königs. Bei gutem Wetter und guter Laune beteiligten sich zum Ende des Vogelschießens 18 ernsthafte Königsanwärter um den Kampf der Königswürde. Der Vogel erwies sich hartnäckiger als gedacht und trieb dem Schießmeister zwischenzeitlich Schweißperlen auf die Stirn. Aber letztlich hatte am Ende ein Schütze „ein gutes Auge und eine sichere Hand“, Alfons Heller schoss mit dem 352. Schuss den Vogel von der Stange. Zu seiner Königin wählte Alfons Ulla Böing. Throndamen wurden Heike Heller und Iris Buchow.

Die Schießpreise und Trophäen gingen an folgende Schützen:

Unser König Alfons Heller  ( Krone ), Markus Kampshoff ( Kopf  und Reichsapfel ), Jörg Moddenborg ( Zepter ), Christian Straatmann ( rechter Flügel ), Alexander Tetiet ( linker Flügel ) und Patrick Walke ( Schwanz )

Mit dem 351. Schuss wurde unser Fahnenoffizier Hubert Demming Vizekönig.

Sonntagmorgen ging es mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal mit anschließendem Frühschoppen weiter. Besonders viele Schützen, Jugendliche und Frauen haben sich in diesem Jahr am Preisschießen beteiligt. Was sicherlich auch an den schönen Schießpreisen lag. Die Kinder konnten geschminkt werden und ihr Taschengeld am Süßigkeitenstand ausgeben. Aber der Höhepunkt für die Kinder war auch in diesem Jahr das Vogelschießen für die Kinder. Es war wieder sehr spannend, aber am Ende gab es auch hier nur einen Sieger. Christina Bußmann schoss den Vogel ab und wurde damit Königin, sie wählte Hannes Hüning zu ihrem König. Dieser ist nun schon zum 2. Mal Kinderschützenkönig.

Schießpreise gingen an folgende Kinder:

Luis Blits ( Krone ), Jan Stump ( Kopf ), Luis Ernst ( Zepter ), Tom Rohloff ( Reichsapfel ), Lutz Meyering ( rechter Flügel ), Finn Deutmeyer ( linker Flügel ) und Julius Stenneken ( Schwanz )

Wie immer am Sonntagnachmittag fanden auf dem Schulhof vor der versammelten Gemeinde die Übergabe der Schießpreise und die anschließende Proklamation des neuen Königspaares statt. Nach erfolgtem Ehrentanz des Königspaares folgten noch die Tänze der Adjutanten mit den Throndamen und der Tanz des gesamten Throns. Mit Begleitung der St. Antonius Blaskapelle zog das Königspaar, Thron und Schützen wieder in die Mehrzweckhalle und der Krönungsball mit der Band Les Astres Top 40 begann.

An unserem letzten Festtag wurde Königin Ulla am Montag von 129 Schützen, der St. Antonius Blaskapelle und des Spielmannzuges Spork abgeholt. Nach einigen Bier ging es dann zur Live Übertragung des ersten WM Spiels unserer deutschen Mannschaft. Diese gewann deutlich mit 4:0 gegen Portugal und danach war die Stimmung riesig und der Krönungsball mit Les Atres Top 40 konnte beginnen. Es wurde bis tief in die Nacht gefeiert und Stenern wurde wieder einmal seinem Ruf einer „Partyhochburg“ gerecht.

Wir werden uns im nächsten Jahr alle wiedersehen und wiederum ein gelungenes Schützenfest feiern. Vielen Dank an unsere unermüdlichen Gildemeister und Helfer. Es war ein super Fest.