Archive Mai 2015

Nach 40 Jahren ist Heinrich Nienhaus König 2015

Nach 40 Jahren ist Heinrich Nienhaus König 2015

K1600_DSC_9122

Stolze 67 Jahre alt ist Heinrich Nienhaus, unser neuer König in Stenern, doch treffen kann er noch gut. Mit dem 345. Schuss holte der Landwirt am Samstag den Vogel von der Stange und setzte sich damit gegen 15 Mitbewerber durch. Angetreten zum Schießen waren rekordverdächtige 248 Schützen. Zu seiner Königin wählte Heinrich die 62 jährige Tagesmutter Gertrud Kampshoff, seine Nachbarin. „ Wir waren all die Jahre versprochen „ scherzte sie. Throndamen sind Christa Nienhaus und Margret Telahr.

Trotz des anfänglich schlechten Wetters wurde es ein toller Nachmittag. Alle angetretenen Schützen taten ihr Bestes. Schießpreise und Trophäen gingen an folgende Schützen:

Christof Lückel ( Kopf und Krone ), Christian Straatmann ( Zepter ), Daniel Bühs ( Reichsapfel ), Berthold Haltermann ( Schwanz ), Peter Welling ( rechter Flügel ) und Christopher Fischer ( linker Flügel ). Vizekönig wurde Heinrich Knuf.

Die Schießpreise und Trophäen gingen an folgende Schützen:

Der Höhepunkt am Sonntag war das Kinderschießen. Zuvor wurde am Ehrenmal an der Winterswijkerstraße den Toten und Vermissten der Weltkriege gedacht. Danach startete für die Erwachsenen der Frühschoppen mit Preisschießen und musikalischer Begleitung der St. Antonius Blaskapelle. Nach spannendem Schiessen wurde Eric Kampshoff König. Zu seiner Königin wählte er Hanna Groethuis.

Schießpreise gingen an folgende Kinder:

Matz Walke( Krone ), Ben Döing ( Kopf ), Ole Terodde ( Zepter ), Hannes Hüning ( Reichsapfel ), Eric Kampshoff ( linker Flügel ) und Mira Stump ( Schwanz )

Sonntagnachmittag fanden auf dem Schulhof vor der versammelten Gemeinde die Übergabe der Schießpreise und die anschließende Proklamation des neuen Königspaares statt. Eine Besonderheit hatten wir in diesem Jahr noch zu feiern. Die Fahnenschwenker hatten ihr 50 jähriges Bestehen. Hierzu wurde gemeinsam mit den Barloer Fahnenschwenkern zusätzlich Fahne geschlagen. Nach erfolgtem Ehrentanz des Königspaares folgten noch die Tänze der Adjutanten mit den Throndamen und der Tanz des gesamten Throns. Mit Begleitung der St. Antonius Blaskapelle zog das Königspaar, Thron und Schützen wieder in die Mehrzweckhalle und der Krönungsball mit der Band Les Astres Top 40 begann.

Am Montag wurde unsere Königin dann von 150 Schützen dem Spielmannszud Barlo, der Antonius Blaskapelle zur Halle abgeholt. Nach dem traditionellen Fahne schwenken zogen das Königspaar und die Schützen in unsere Halle der Krönungsball mit Les Atres Top 40 konnte beginnen. Es wurde bis tief in die Nacht gefeiert und Stenern wurde wieder einmal seinem Ruf einer „Partyhochburg“ gerecht.

Wir werden uns im nächsten Jahr alle wiedersehen und wiederum ein gelungenes Schützenfest feiern. Vielen Dank an unsere unermüdlichen Gildemeister und Helfer. Es war ein super Fest.