Alle Beiträge von Berthold Terodde

Weihnachtsgrüße

Liebe Mitglieder,

liebe Schützenbrüder und Freunde unserer Schützengilde!

Mit dem Hubertusfest am 9. November habt Ihr unserem Schützenjahr einen schönen Schlusspunkt gesetzt. Vielen Dank dafür, dass Ihr mit Eurer Beteiligung und Freude am Feiern dieses Event wieder zu einem echten Highlight gemacht habt.

Wir erkennen wieder einmal, dass Stenern mehr ist als nur „irgendein“ Stadtteil. Hier leben tolle Menschen, die es verstehen, Tradition und Moderne in Einklang zu bringen und gemäß unserem Leitbild, über Generationen und Grenzen hinweg gemeinsam Feste zu feiern.

Das Jahr neigt sich nun dem Ende zu, und wir machen nun auch Winterpause. Somit ist auch hier erst mal das „Licht aus“, bis wir im Frühjahr dann von den nächsten Aktivitäten berichten.

Wir wünschen allen Mitgliedern mit Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit, ein Schönes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

Der Vorstand

Hubertusfest mit neuer Band

Liebe Schützenbrüder,
Liebe Freunde des Vereins!

Die Schützengilde will in diesem Jahr zum Hubertusfest am 09. November neben Althergebrachtem auch wieder einen neuen Akzent setzen. Nachdem wir in den vergangenen 3 Jahren mit den Fischgesichtern eine tolle Herbst-Party gefeiert haben, wollen wir in 2019 neue Künstler für das Unterhaltungsprogramm am Abend präsentieren. Weiterlesen

Hubertus regiert Hubertus

Bei pünktlich einsetzendem Schönwetter feierten die Mitglieder der Schützengilde St. Hubertus Stenern e.V.  mit einer weiter gewachsenen Zahl an Aktiven am Wochenende nach Pfingsten ein tolles Schützenfest. Dabei durften sie den Namensträger ihres Partons, nämlich  Hubertus Terodde als ihren König ausrufen. Nach einer ausgelassenen und spontanen „After Shooting Party“ im Anschluss an das Vogelschießen am Samstag feierte der stattliche Thron u.a. mit der Top-Band SCHROEDER zwei stimmungsvolle Festbälle. Mehrmals  besangen die Schützen ihre Königin Mathilde Bühs auf der Melodie des bekannten Wiesn-Hits 2018 „Cordula Grün“.

Weiterlesen

Fundsachen 2019

Unser Schützenfest 2019 ist Geschichte. Bevor wir hier den üblichen ausführlichen Bericht veröffentlichen, wollen wir schon kurz mitteilen, was während des Festtage so alles auf dem Gelände und in der Festhalle liegengeblieben ist bzw. gefunden wurde. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an sein Eigentum, und möchte dies wieder in seinen Besitz nehmen.

Folgende Gegenstände können somit telefonisch unter 0176 56033646, oder per Mail an info@schuetzengilde-stenern.de angefragt und abgeklärt werden:

  • Schlüsselbund
  • Fahrradschlüssel
  • Einzelner Zylinderschlüssel
  • Armband (Modeschmuck)
  • 4 Jacken

Weiteres unter https://www.schuetzengilde-stenern.de/fundsachen/

Mitgliederversammlung der Schützengilde

Freitag 08.03.2019 um 23:00 Uhr

Änderungen im Vorstand und Anhebung der Wertmarkenpreise

Der Vorstand der Schützengilde St. Hubertus Stenern e.V. nimmt durch ein neues Mitglied jüngeren Jahrgangs den Generationswechsel ins Visier und wird durch weiter steigende Mitgliederzahlen bei stabilem Altersdurchschnitt in seinem Handeln bestätigt. Damit die Arbeit auch weiterhin auf einem sicheren finanziellen Fundament steht, werden die Preise für Wertmarken in diesem Jahr moderat steigen. Weiterlesen

Heinrich Knuf‘s Traum wird nach 4 Jahrzenten wahr

Bei durchgehend sonnigem Wetter und unter hohen Temperaturen sichert sich Heinrich Knuf endlich den Königstitel und setzt sich dabei gegen eine stabile Anzahl von Kandidaten durch. Zusammen mit Königin und Ehefrau Gabi Knuf füllt er problemlos den Thron und sorgt 2 Tage lang für tolle Stimmung bei Mitgliedern und Gästen. Der weiter gestiegene Mitgliederbestand zeigt sich bei den Umzügen durch entsprechende Anzahl antretender Schützen.

Weiterlesen

Erfolgreiches Jahr 2017 und stetiger Mitgliederzuwachs

Ohne Änderungen im Vorstand und bei nur wenigen Wechseln im Offizierskorps aber mit viel Rückenwind in Sachen steigender Mitgliederzahlen sowie wirtschaftlicher Erfolge steigen die Steneraner Schützen in die Saison 2018 ein. Durch einige Investitionen in die eigene Ausstattung und Engagements für gemeinnützige Zwecke will der Verein auch in diesem Jahr seine positive Erscheinung und Bedeutung im Ortsteil Stenern und darüber hinaus weiter ausbauen.

Weiterlesen

Die Königswürde bleibt auch 2017 in der Familie Dienberg

Werner Dienberg ist Schützenkönig von Stenern. Nach dem sein Cousin Andreas Dienberg im vergangenen Jahr die Königswürde erlangte, holte das langjährige Vorstandsmitglied im Festjahr 2017 mit dem 308. Schuss den Rest des Vogels von der Stange. Als Königin wählte der 55. Jährige Tischlermeister die 3 Jahre jüngere Susanne Dienberg. Ja, richtig gehört: Susanne ist die Gattin des Vorjahreskönigs. Als Throndamen wählten die beiden – wie kann es besser klingen– Karin Dienberg und Petra Liesmann.

Der Auftakt des diesjährigen Schützenfestes war eine gut besuchte Jugenddisco am Freitagabend. Bei dieser konnten besonders auch die Jungschützen ihren Einstieg in die Festsaison finden.

Trotz Feier bis in die Nacht, war die Gruppe in den grünen Shirts am Samstag in der Messe und beim Marsch zum alten König aber außerordentlich stark vertreten. Dafür ein großes Lob!

Nach dem Rückmarsch vom König wurde am Samstag pünktlich um 13:30 Uhr mit dem Vogelschießen begonnen. Dies war wie immer eine sehr gut besuchte Veranstaltung unseres Schützenfestes – nicht zuletzt auch diesmal wegen der idealen Wetterbedingungen. Rund 260 Schützen und viele Besucher verfolgten einen spannenden Kampf um die Königswürde, bei dem sich nach sage und schreibe 5 Stunden schließlich Dienberg gegen seine 10 Kontrahenten durchsetzte. Während der König nach seinem Volltreffer mit Ruhe und Besonnenheit seinen Thron zusammenstellte, feierte die Gesellschaft an der Vogelstange bis in die späteren Abendstunden kräftig weiter.

Am Sonntag ging‘s vormittags zum Ehrenmal, um dort Gedenken zu halten und einen Kranz niederzulegen. Wieder waren viele Jungschützen vertreten. Wir stellen fest, dass das Schützenwesen über die Generationen hinweg funktioniert. Toll.

 

Auf dem anschließenden Familientag u.a. mit Preisschießen und Frühschoppen standen nun auch die kleinsten Schützen beim Kinderschützenfest im Mittelpunkt. Hier sicherte sich Jana Hüls den Titel der Königin mit dem finalen Schuss per Armbrust auf den dafür angefertigten Vogel. Als König wählte sie sich ihren Bruder Björn Hüls. Weitere Preise holten sich hier Lotta Oechtering: Reichsapfel, Noah Rosien: Zepter, Konstantin Pieper: Kopf, Carla van Waasen: Schwanz, Jonah Elsinghorst: Linker Flügel, Nick Hustede: Rechter Flügel.
Das Preisschießen mit dem Luftgewehr auf Scheiben wurde von Nick Moddenborg gewonnen. Den 2. Platz ergatterte sich hier Peter Welling. Horst Felix kam auf Platz 3.

 

Bei der Proklamation des Königspaars auf dem Schulhof der Liebfrauenschule am Sonntagnachmittag verlieh Präsident Jürgen Lösing Ehrennadeln für 8 neue Ehrenmitglieder und übergab weitere Preise und Auszeichnungen. Darunter: Norbert Giesing als nach vielen Jahren ausscheidendes Mitglied der Fahnenschwenker und die Schüler der Klassen 3a / 3b des GSV Liebfrauen, die wieder schöne Schützenfestbilder im Rahmen des Malwettbewerbes angefertigt hatten. Dem Verein Kalangala e.V. wurde eine Spende von 150 EUR übergeben. Lesen Sie dazu den gesonderten Bericht.
Während der Zusammenkunft auf dem Schulhof wurden auch die Schießpreise an die erfolgreichen Schützen des Vogelschießens verliehen: Zepter und Schwanz fielen an Niklas Enck, den rechten Flügel schoss Dennis Biermann, Gerrit Stenneken holte den linken Flügel, die Krone fiel beim Schuss von Jürgen Knipping, Präsident Jürgen Lösing erbeutete den Kopf und König Werner Dienberg hatte bereits beim Reichsapfel Erfolg. Vizekönig wurde in diesem Jahr Matthias Efing.
Pünktlich gegen 16 Uhr zog die Throngesellschaft in die Turnhalle ein und feierte zusammen mit allen Besuchern und Gästen einen stimmungsvollen Krönungsball bis in die späten Abendstunden.

 

Die Logistik des Vereins in Sachen Ausholen von König und Königin wurde in diesem Jahr eher wenig strapaziert. Denn an dem Ort, der bereits am Samstag für das Ausholen des alten Königs Andreas Dienberg gewählt worden war, wurde auch Königin und Gattin Susanne am Montag vom gesamten Verein abgeholt.
Nach Rückkehr von der Königin wurde ein ausgelassener Abschlussball mit vielen Schützen und Besuchern aus Stenern und von außerhalb gefeiert – so wie es sich für einen Montagabend beim Schützenfest in Stenern halt „gehört“.

Wir vom Vorstand bedanken uns stellvertretend für den ganzen Verein bei allen Mitwirkenden, insbesondere Gildemeistern, Offizieren und der Thekenmannschaft. Ihr seid ein tolles Team!

St. Hubertus Stenern unterstützt Kalangala e.V. auf dem Schützenfest 2017

Die Schützengilde St. Hubertus Stenern e. V. hat im Rahmen ihres diesjährigen Schützenfestes den Verein Kalangala e.V. finanziell unterstützt. Die Organisation, die in Uganda Projekte insbesondere zur Unterstützung von Waisenkindern umsetzt, kooperiert mit dem Schützenverein jedes Jahr insofern, dass sie während der Festtage Süßigkeiten an die kleinen Gäste verkauft. Für beide Gruppen ein Gewinn: Die Kinder der Festbesucher kommen auf Ihren Genuss und Kalangala e. V. hat die Chance, zusätzliche Mittel für seine Projekte zu erwirtschaften. Der Betrag von 150 EUR wurde während der Thronproklamation auf dem Schulhof durch Jürgen Lösing (links), dem Vorsitzendenden der Schützuengilde an Anna Stöcker als Vertreterin und Kassenwärtin von Kalangala e.V. symbolisch durch einen Scheck übereicht.