Mitgliederversammlung 2017

Mitgliederversammlung 2017

Mitgliederversammlung 2017

Mitgliederversammlung der Schützengilde St. Hubertus Stenern e.V.

Freitag 10.03.2017 um 20:00 Uhr

Neue Position und zwei neue Mitglieder im Vorstand der Schützengilde St. Hubertus

Die Mitglieder der Schützengilde St. Hubertus Stenern e.V. trafen sich am vergangenen Freitag in der Gaststätte Roddemann zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung. In der gut besuchten Versammlung wurde zunächst den Verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht. Danach stellte Kassierer Martin Rülfing die finanzielle Entwicklung des abgelaufenen Jahres dar.

Auch in der abgelaufenen Periode verzeichnete die Schützengilde einen weiteren Mitgliederzuwachs. Der Verein zählt nun 465 Schützen und hofft darauf, dass die positive Entwicklung weiter anhält.

Die Mitglieder des neuen Vorstandes (es fehlen Jürgen Lösing und Werner Dienberg)

Änderungen im Vorstand

Auf Grund der gestiegenen Anforderungen in Bezug auf Nachhaltigkeit und Transparenz in der Kassenführung wurde beschlossen, den Vorstand mit einem 2. Kassenwart auszustatten. Auf diese neue Position wurde Jochen Felix gewählt. Als gebürtiger Steneraner, der als Vertriebsleiter auch beruflich mit finanziellen und kaufmännischen Angelegenheiten vertraut ist, freut er sich darauf, dem Verein mit seiner Kompetenz zur Seite zu stehen.

Die Wahlzeit des Beisitzers Lothar Kalberg wurde auf eigenen Wunsch aus beruflichen Gründen vorzeitig beendet. Als Nachfolger wurde Arno Cebulla gewählt. Beisitzer Oliver Nowak stellte sich nach Ablauf seiner Wahlzeit zur Wiederwahl, die von der Versammlung bestätigt wurde. Neuer Kassenprüfer wurde Robert Liebrand, er löst Mark Hümmelink ab.

Weitere Neuwahlen im Offizierskorps

Nach 13 jährigem Einsatz als Adjudant stellte Andreas Gierkink sein Amt zur Verfügung. Er möchte nach eigenen Worten den Weg für jüngere Nachfolger frei machen und dankte dem Team für die gute Zusammenarbeit. Als Nachfolger auf seine Position wurde Martin Heller gewählt.

Als weiteres Mitglied des Offizierskops stellte sich Fahnenoffizier Konrad Elsinghorst ebenfalls nicht zur Wiederwahl. Seine 12 Dienstjahre hat er nach eigenen Worten genossen und freut sich darauf, sich nun wieder als gewöhnlicher Schütze einreihen zu dürfen. Als Nachfolger für Elsinghorst wurde Offiziersanwärter Dennis Biermann von der Versammlung gewählt.

Des Weiteren waren die Wahlzeiten für den Major Dirk Nienhaus und den Feldwebel Tobias Tenbergen abgelaufen. Beide stellten sich zur Wiederwahl, die vom Gremium jeweils bestätigt wurde.

Allen ausgeschiedenen Amtsinhabern gilt ein großes Dankeschön für Ihr langjähriges  ehrenamtliches Engagement  in der Schützengilde St. Hubertus e.V.

Berthold Terodde

Schriftführer/Presse

Kommentare sind geschlossen.