Mitgliederversammlung der Schützengilde

Mitgliederversammlung der Schützengilde

Mitgliederversammlung der Schützengilde

Freitag 08.03.2019 um 23:00 Uhr

Änderungen im Vorstand und Anhebung der Wertmarkenpreise

Der Vorstand der Schützengilde St. Hubertus Stenern e.V. nimmt durch ein neues Mitglied jüngeren Jahrgangs den Generationswechsel ins Visier und wird durch weiter steigende Mitgliederzahlen bei stabilem Altersdurchschnitt in seinem Handeln bestätigt. Damit die Arbeit auch weiterhin auf einem sicheren finanziellen Fundament steht, werden die Preise für Wertmarken in diesem Jahr moderat steigen.

Um Punkt 20:00 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Jürgen Lösing die jährliche Mitgliederversammlung in der Gaststätte Roddemann und begrüßte die knapp 40 Teilnehmer. Zu Beginn wurde wie immer den Verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht, wonach Kassierer Martin Rülfing die finanzielle Entwicklung des abgelaufenen Jahres darstellte. Dabei konnte er zusammen mit seinem Stellvertreter Jochen Felix gute Umsätze und Gewinne vorweisen. Nichts desto trotz hielt man dabei die finanziellen Risiken und die derzeit relativ hohen Preissteigerungen im Blick. Neben den schon jetzt bekannten Zusatzkosten für Waren und Dienstleistungen, stünden auch noch einige Investitionen in die Ausstattung des Vereins an, lautete es im Fazit des Berichtes über die gesamte wirtschaftliche Lage.

Um den finanziellen Spielraum für zukünftige Feste und Vereinsaktivitäten abzusichern, empfahl der Vorstand im weiteren Tagesordnungspunkt, die Wertmarkenpreise in diesem Jahr um 10 Cent auf 1,50 EUR zu erhöhen. Der Vorschlag wurde intensiv im Gremium diskutiert und letztlich von einer großen Mehrheit angenommen bzw. beschlossen.

In gleicher Richtung aber mit etwas anderer Argumentation wurde auch der Zuschuss für das Königspaar auf je 600 EUR erhöht. Die Gründe liegen hier in erster Linie in der größer werdenden Beteiligung an den Umzügen und dem damit einhergehenden Mehraufwand für den Ausschank bei Königin und König. Denn der Verein hat in 2018 wie erwartet die Marke von 500 Mitgliedern geknackt und konnte bei einem Nettozuwachs von 11 Mitgliedern vor allem wieder viele junge Menschen für sich gewinnen.

Im weiteren Verlauf des Abends wurden dann noch Vorstands und Offizierswahlen abgehalten. Dabei hat sich Werner Dienberg nach nunmehr 15 Jahren aus dem Vorstand verabschiedet und genießt fortan das Schützenfest aus der Warte eines gewöhnlichen Schützen. Der Präsident dankte Dienberg für die gute und langjährige Zusammenarbeit, wonach auch die Versammlung die Leistung des scheidenden Beisitzers mit einem großen Applaus auszeichnete. Die Aufgaben von Werner Dienberg werden zukünftig von Thomas Bußmann übernommen. Der 26-jährige wurde einstimmig in den erweiterten Vorstand gewählt.

Der 1. Kassierer Martin Rülfing sowie der Schritführer Berthold Terodde wurden von der Versammlung für 3 weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt, Fahnenoffizier Jörn Scholten wollte und darf ebenfalls für 3 weitere Jahre das Vereinsbanner begleiten. Zum Schluss wurde Dennis Euting noch als Kassenprüfer verpflichtet, der den in dieser Rolle scheidenden Robert Liebrand ablöst.

Der Vorsitzende informierte die anwesenden Mitglieder zum Schluss noch über die anstehenden Termine sowie geplante Änderungen in der Festdurchführung. Dazu gehörten insbesondere die für beide Festbälle bereits neu engagierten Bands und eine weitere Ankündigung für das Hubertusfest. Zu dieser Veranstaltung im Herbst will der Verein ebenfalls mit neuen Sounds überraschen.

Ihr diesjähriges Schützenfest feiern die Hubertus-Schützen in Stenern vom 14.-17. Juni. Das Hubertusfest steht am Samstag den 9. November 2019 auf dem Programm.

 

Berthold Terodde

Schriftführer/Presse

Kommentare sind geschlossen.